Skip to main content

Frauen auf der Straße ansprechen – mit 4 Schritten zum Erfolg

Frauen auf der Straße ansprechen

Frauen auf der Straße anzusprechen erfordert Mut und Selbstbewusstsein. Mit den folgenden 4 Schritten wirst du Erfolg haben…

Cornelius und sein Freund Tom trafen sich wie jeden Freitagabend beim ihrem Lieblingsmexikaner. Die Sonne brannte den ganzen Tag erbarmungslos vom Himmel und hatte den Boden trotz der kühlen Abendluft im Juni aufgeheizt. Die beiden nahmen deshalb einen der außen stehenden Tische in Beschlag. Sie bestellten Bier und Nachos bei der Bedienung und machten es sich in den gelben Korbstühlen bequem.

 

Während sie sich die Neuigkeiten der Woche erzählten, bemerkte Cornelius die beiden jungen Frauen unweit ihres Tisches. Die langhaarige Blondine schätzte er auf Mitte 20, die Brünette schien etwas älter zu sein.
Immer wieder sah die blonde Frau zu ihm herüber. Er wurde nervös und sein Versuch, ihren Blicken auszuweichen, misslang kläglich. Sie gefiel ihm, keine Frage. Doch das machte ihn nur noch unsicherer. Tom hatte das Augenspiel der beiden inzwischen auch mitbekommen und amüsierte sich.

 

„Geh rüber und sprich sie an“, riet er seinem Freund.
„Ach ja, und was soll ich ihr sagen außer einem Hallo?“

 

Cornelius wusste, dass seine Schüchternheit ein großes Problem war. Einfach so Frauen auf der Straße ansprechen, das traute er sich nicht. Was, wenn sie ihn gar nicht mochte und er ihre Blicke falsch deutete?

 

„Ist doch ganz einfach“, erwiderte Tom. „Frag sie, ob sie und ihre Freundin nicht Lust haben, sich an unseren Tisch zu setzen. Wenn sie Ja sagen, kommt der Gesprächsstoff von ganz allein.“ 

 

Damit hatte Tom wahrscheinlich Recht, aber Cornelius klebte förmlich an seinem Stuhl…

 

 

Das rekursive Umwerbeprinzip

In diesem kostenlosen Video verrät dir mein ehemaliger Dating Coach „Mark Lambert“ ein schockierendes System, welches unter anderem mit mir bereits 1000-fach mit Erfolg getestet wurde. Du erfährst in diesem Video ebenfalls:

 

  • Wie du es schaffst das Herz Deiner Traumfrau zu erobern
  • Eine Frau zu erobern, ohne Ihr den Hof machen zu müssen, reich zu sein oder gut aussehn zu müssen
  • Wie Sie das Interesse an Dir gewinnt und dich kontaktieren will
  • Wie Du Frauen ohne Angst kennenlernen kannst
  • Mit Erfolg Ihre Nummer in wenigen Minuten zu bekommen
  • Wie du problemlos innerhalb von 14 Tagen Frauen ansprechen kannst

 

Du kannst Dir das Video kostenlos anschauen, klicke dazu einfach auf den folgenden Button:

Jetzt zum kostenlosen Video

 

Was erwartet dich in diesem Artikel?

Diese Situation kommt dir bekannt vor? Wird Cornelius den Mut haben und die für ihn noch fremden Frauen auf der Straße ansprechen? Bevor Ich die kleine Geschichte auflösen, erfährst du in meinem Artikel:

 

  • wie du charmant und ohne Scheu Frauen auf der Straße ansprechen lernst
  • wie du mit einer Ablehnung umgehst
  • wie verhältst du dich richtig, wenn sie Interesse zeigt?
  • was geht gar nicht?
  • Beispiele, in denen Jungs erfolgreich die Mädchen auf der Straße ansprechen

 

Frauen auf der Straße ansprechen: mit 4 Schritte zum Erfolg

Du denkst, es gehört sich nicht, fremde Frauen einfach anzusprechen? Nun, wie willst du sie sonst kennenlernen? Du wirst sehen, es ist gar nicht so schwer, erfolgreich Frauen auf der Straße ansprechen zu können. Mit ein paar einfachen Regeln, die du beim Flirt auf der Straße unbedingt beachten solltest, kommst du in jedem Fall charmant rüber. Auch dann, wenn die Frau vielleicht schon vergeben ist oder du leider nicht ihr Typ bist.

 

  • Lächeln
  • Stoppen
  • Unaufdringlich, aber charmant sein
  • Gespräch kurz halten
[/su_heading]

 

1. Oberste Regel: Lächle!

Lachender Mann spricht Frau an - Mädchen auf der Straße ansprechen

Ein selbstbewusstes Lächeln ist Grundvoraussetzung für den Erfolg

Dir begegnet auf der Straße eine Frau, die dir auf Anhieb gefällt. Da sie gleich an dir vorbei sein wird, bleibt dir keine Zeit zum Überlegen. Du musst handeln und zwar sofort.

 

Wenn du jetzt den Fehler machst und ihr Blick auf deine finstere oder angestrengte Miene fällt, hast du verloren. Dann kannst du dir jedes Wort sparen und auf die nächste Gelegenheit warten. Sei also freundlich und lächle die Frau an, die du ansprechen möchtest.

 

2. Bewege sie zum Stehenbleiben 

Auge in Auge ist natürlich ideal. Wenn du jedoch nicht direkt auf sie zugehen kannst, weil sie sich umgedreht hat oder mit dem Rücken zu dir steht bzw. geht, dann musst du etwas schneller sein. Sieh zu, dass du mindestens neben ihr läufst oder besser noch einen Schritt voraus bist. Einer Frau hinterherzurufen oder gar zu pfeifen, kannst du vergessen. Das zeugt von wenig Anstand und ist reine Zeitverschwendung für beide.

 

3. Sag‘s mit „Blumen“ 

Komplimente an die Frau geben

Sage der Frau warum genau Sie dir aufgefallen ist und stelle dich daraufhin vor.

Ein ehrlich gemeintes Kompliment hört jede Frau gern. Überleg dir kurz, warum dir die Frau inmitten der anderen Menschen aufgefallen ist. Sag ihr genau das und stell dich ihr mit Namen vor. Versuche aber bitte nicht, besonders originell zu sein à la „als du geboren wurdest, verlor der Himmel einen Engel“. Mit solchen Plattitüden erntest du höchstens eine Grimasse oder verdrehte Augen.

 

4. Fasse dich kurz

Du hast gelächelt, auf dich aufmerksam gemacht, ihr etwas Charmantes gesagt und dich vorgestellt. Ende der Geschichte. Okay, nicht ganz, denn es geht ja darum, die Frau näher kennenzulernen. Frag sie, was Sie interessiert. Nach ein paar Minuten sollte entweder Schluss sein oder ihr verabredet euch zum telefonieren bzw. zu einem weiteren Treffen.

 

Nur in Ausnahmefällen ist es ratsam, den Kontakt an Ort und Stelle weiterzuführen. Wann, zeige ich dir ein paar Absätze weiter unten.

 

Sie steht einfach nicht auf dich

Du hast alle vier Schritte erfolgreich gemeistert, doch der Funke springt nicht über. Kein Grund, den Kopf hängen zu lassen und sich wie ein Versager zu fühlen. Auch wenn die Frau kein Interesse an dir zeigt, hast du ihr mit der 4-Punkte-Strategie keinen Schaden zugefügt. Es war lediglich eine freundliche Interaktion zwischen zwei Menschen.

 

Nicht mehr und nicht weniger. Fühl dich deshalb nicht schlecht, sondern nimm es als Chance, auf die nächste Frau zuzugehen, die dir gefällt.

 

Sie interessiert sich für dich

Die Frau fühlt sich nicht nur geschmeichelt, sondern sie erwidert dein Interesse? Verabschiede dich trotzdem höflich für den Moment. Selbstverständlich nicht, ohne das weitere Vorgehen zu planen. Vermutlich wird sie dir bereitwillig ihre Telefonnummer geben. Bevor du jedoch sofort mit der Tür ins Haus fällst, schreib ihr erstmal, wie toll du es findest, dass ihr euch begegnet seid.

 

In der Ruhe liegt die Kraft und Frauen mögen interessierte Männer, aber in den seltensten Fällen Draufgänger

 

Das geht gar nicht!

So klar die Regeln für den Erfolg sind, wenn du Frauen auf der Straße ansprechen möchtest, so zweifelhaft sind manche Tipps, die du im Internet findest. Mit diesen Aktionen solltest du extrem vorsichtig sein. Frauen könnten sie als aufdringlich oder sogar respektlos werten.

 

  • Körperkontakt suchen
  • Visitenkarte bzw. Telefonnummer bereits griffbereit in der Hand halten
  • Prahlen, um ans Ziel zu kommen

 

1. Zu viel Nähe schadet

Es ist nichts dagegen einzuwenden, der Frau die Hand zu reichen, wenn du dich ihr vorstellst. Von weiterem Körperkontakt wie umarmen oder gar ein Küsschen auf die Wange, rate ich dringend ab. Zum einen könnte die unerwünschte Körpernähe mit einer Ohrfeige enden. Zumindest aber wird sich die Frau nicht, wie es andernorts zu lesen ist, begehrt fühlen, sondern in höchstem Maße bedrängt.

 

Sicherer kannst du nicht zu einem Korb gelangen und das dürfte ja nicht gerade dein Ziel sein.

 

2. Eine Nummer für alle Fälle 

Nicht Telefonnummer fordern

Fordere nicht sofort beim Ansprechen Ihre Telefonnummer

Vielleicht bist du trotz aller Tipps zu schüchtern, um Frauen auf der Straße ansprechen zu können. Mache dennoch bitte nicht den Fehler und zücke schon mit dem ersten Satz deine Visitenkarte. Damit zeigst du der Frau lediglich, dass du für jede zu haben bist. Welche Frau steht schon auf Typen, die scheinbar wahllos erst ihre Telefonnummer und dann ihre Gene streuen?

 

Die Frau, die du ansprechen möchtest, ist etwas Besonderes und keine beliebig austauschbare Statistin.

 

3. Das Märchen vom Traumprinzen 

Nicht aufspielen als Traumprinz - Frauen einfach ansprechen

Versuche dich nicht aufzuspielen, indem du Ihr erzählst wie toll du bist

Versuche die Frau auf keinen Fall mit der Aufzählung deiner Heldentaten zu beeindrucken. Frauen mögen selbstbewusste Männer, das stimmt. Doch sie erkennen sofort, wenn sich ein Mann ins Rampenlicht stellt und seine Worte sich bei näherer Betrachtung in Schall und Rauch auflösen.

 

Die Frau, die dahinschmachtet, wenn sie einen Drachentöter Siegfried vor sich hat, gibt es nur im Film. Weniger ist mehr: Nirgendwo sonst gilt es, diesen Ausspruch stärker zu beherzigen als hier.

 

Mach‘s nach

So kannst du erfolgreich Frauen auf der Straße ansprechen. Ich habe drei Beispiele für dich gefunden, in denen Männer Frauen einfach ansprechen und damit einen guten Grundstein für weitere Begegnungen legen.

 

Das rekursive Umwerbeprinzip

Du kannst Dir das Video kostenlos anschauen, klicke dazu einfach auf den folgenden Button:

Jetzt zum kostenlosen Video

 

Fallbeispiel 1 

In meinem ersten Beispiel gehe ich noch einmal an den Beginn dieses Artikels zurück. Hört Cornelius auf seinen Freund Tom und traut sich, die Frau anzusprechen, die es ihm angetan hat? Lies selbst, wie es weitergeht.

 

Als Cornelius sich aus seiner Schockstarre lösen und endlich aufstehen konnte, wandte die blonde Frau ihren Blick von ihm ab. Er ging an den beiden vorbei, hinein in den Gastraum und zur Toilette. Verflucht nochmal, schimpfte er leise vor sich hin. Jetzt sei doch kein Waschlappen und frag sie endlich. Mehr als Nein sagen konnte sie schließlich nicht.  Er wusch sich die Hände, nickte sich im Spiegel ermutigend zu und stellte sich beim Zurückkommen direkt vor die Blondine.

 

„Hallo, ihr beiden“, begann er noch ein wenig stockend, aber mit einem charmanten Lächeln. 

„Uns ist eure Herzlichkeit aufgefallen, mit der ihr gemeinsam lacht und redet. Ich bin Cornelius und mein Freund Tom und ich fragen uns, ob ihr nicht Lust hättet, euch zu uns zu setzen?“

 

Nun war es raus und nicht mehr rückgängig zu machen. Doch das war auch gar nicht notwendig. Die blonde Frau stellte sich als Kristina vor und antwortete ihm.

 

„Wir haben uns auch schon überlegt, dass der Abend vielleicht noch etwas geselliger wäre mit euch beiden.“

 

Sie zwinkerte ihm zu, doch es war eher ein verschmitztes als ein aufdringliches Zwinkern. Er war erleichtert und half den beiden Frauen, ihre Gläser mit an seinen Tisch zu nehmen.
Der Abend wurde tatsächlich gesellig und zudem war es der Beginn einer wunderbaren Beziehung zwischen Kristina und Cornelius.

 

Fallbeispiel 2 

Glückliches PaarAusnahmen bestätigen die Regel, denn manchmal siegt auch Frechheit.  Am Flohmarkt angekommen, sah Leander sich um. Die Herbstsonne hatte jede Menge Menschen angezogen, es würde also nicht leicht werden, an die interessanten Stände heranzukommen. Beim Schlendern durch die Reihen entdeckte er einen Stand mit alten Möbeln und sonstigen Holzgegenständen. Egal, wie lange es dauerte, er musste sich die Stücke aus der Nähe betrachten.

 

Wie von Zauberhand löste sich die Traube am Stand auf, als Leander direkt davor stand.
Leonie wollte schon beinahe wieder gehen. Irgendwie nervten sie die vielen Menschen. Doch dann sah auch sie den Stand mit alten Möbeln. Zu ihrer Freude hielten sich dort nur wenige Menschen auf und so hatte sie einen guten Überblick über das Angebot.

 

Ein noch nicht eindeutig identifizierbarer Gegenstand aus Holz in Bodennähe zog ihre Aufmerksamkeit an. Sie beugte sich nach unten und war nur den Hauch einer Sekunde schneller als eine zweite Hand, die nach demselben Stück greifen wollte. Die Finger berührten sich flüchtig, bevor sich die Hand zurückzog und Leonie ein „Bitteschön“ vernahm. Sie schaute auf und blickte in zwei braune Augen, die eine solche Wärme ausstrahlten, dass ihr augenblicklich mehr als warm wurde.

 

Wollten Sie…“, stammelte Leonie, weiter kam sie nicht.
„Nein, nimm du ruhig den Klapphocker“ antwortete eine weiche, nicht zu tiefe, aber trotzdem männliche Stimme. „Ich wollte ihn mir ohnehin nur ansehen.“
„Ein Klapphocker ist es also. Das konnte ich von weitem noch nicht so richtig erkennen. Aber Sie…“,

 

sie schaute ihn an und verbesserte sich, als sie seine hochgezogenen Augenbrauen und das Stirnrunzeln bemerkte

 

„du hast Recht, jetzt sehe ich es natürlich auch.“ Dabei lachte sie ihn offen an.
„Hallo übrigens, ich bin Leander.“

 

Mit diesen Worten reichte er ihr nun offiziell die Hand.

 

 „Und mit wem habe ich das Vergnügen?“

 

Seine Augen und sein Lachen waren einfach entwaffnend und sie erwiderte den Gruß. Seine Hand fühlte sich warm und kräftig an.

 

„Ich heiße Leonie.“

 

Sie wusste nicht so recht, was sie noch sagen wollte. Der Mann war so gar nicht ihr Typ, aber irgendetwas zog sie dennoch sofort in seinen Bann. Vielleicht war es seine offene und lockere Art. Er hatte sie einfach geduzt, ziemlich unüblich, wenn man aus dem Teenageralter heraus war. Es gefiel ihr.

 

„Tja, Leonie, ich schlage vor, du nimmst den Klapphocker und als Ausgleich für meinen „Verlust“ gehst du mit mir einen Kaffee trinken.“

 

Dabei grinste er sie frech und siegessicher an. Ein Nein schien für ihn überhaupt nicht in Frage zu kommen.

 

Fallbeispiel 3 

Mann und Frau auf der ArbeitHöflichkeit wird honoriert

Auf der morgendlichen Fahrt zur Arbeit war das Gedränge in der S-Bahn wie üblich groß. Am Hauptbahnhof stiegen jedoch die meisten Leute aus und das Platzangebot wurde wieder übersichtlicher. Lutz setzte sich ans Fenster und schaute auf die Häuser der Stadt hinaus. An der nächsten Haltestelle stieg eine Frau ein, die ihm fast den Atem nahm.

 

Etwas so Schönes und Exotisches zugleich hatte er noch nie zuvor gesehen. Sie war von einer seltenen Anmut und er konnte nicht anders, als sie zu beobachten und anzustarren. Sie bemerkte seinen eindringlichen Blick, wandte sich ab und stellte sich als Einzige in den Gang. Lutz stand auf und zögerte einen Moment, bevor er die Frau ansprach.

 

„Entschuldigen Sie, wenn Sie mögen, können Sie sich gern setzen.“

 

Sie drehte sich um und lächelte. Diese Geste ließ das Herzklopfen noch ansteigen, welches er seit ihrem Eintreten in die Bahn verspürte. Sie nahm sein Angebot dankend an und lächelte immer noch, während sie sich hinsetzte.

 

„Sind Sie auch auf dem Weg zur Arbeit?“, traute er sich zu fragen und hoffte, sie würde ihn nicht für aufdringlich halten.

„Ja, ich beginne heute meinen neuen Job im Konferenz Center bei dieser Firma dort drüben.“

 

Daraufhin zeigte sie mit dem Finger auf das große Gebäude am Ende des ausladenden Platzes.

 

„Und Sie? Müssen Sie noch weit fahren?“ 

 

Lutz schüttelte den Kopf und konnte ein Jauchzen kaum unterdrücken. Er hatte unwissentlich soeben niemand anderem als seiner neuen Kollegin seinen Sitzplatz zur Verfügung gestellt. Besser konnte man ein Arbeitsverhältnis gar nicht beginnen und heute war definitiv sein Glückstag. Er strahlte übers ganze Gesicht.  Ich wünsche dir die Lockerheit und den Mut, offen auf das weibliche Geschlecht zuzugehen. Mit meinen Tipps wird es dir sicher gelingen, die Frauen auf der Straße anzusprechen und für dich gewinnen zu können.

 

Das rekursive Umwerbeprinzip

Du kannst Dir das Video kostenlos anschauen, klicke dazu einfach auf den folgenden Button:

Jetzt zum kostenlosen Video


Ähnliche Beiträge

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe / Datenschutzerklärung

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück